Rassebeschreibung

Die Graue Gehörnte Heidschnucke ist ein feingliedriges,  kleines bis mittelgrosses Schaf. Sie  hat ein silbergraues Vlies mit einem schwarzen Brustlatz. Kopf, Beine und der Schwanzbereich (Spiegel) sind schwarz behaart. Die Lämmer werden mit schwarzer, gelockter Wolle geboren. Das Haar beginnt sich im Laufe des 1. Lebensjahres zu verfärben, und erst nach der ersten Schur stellt sich die rassetypische graue Farbe ein.

Sowohl die männlichen als auch die weiblichen Tiere tragen Hörner.  

Die Brunst ist saisonal, die Erstbelegung erfolgt im Alter von 18 Monaten. Bei nährstoffreicherem Futterangebot ist sie auch früher möglich.

Die Tragzeit beträgt fast genau 150 Tage. Die Lämmer wiegen bei der Geburt rund 3kg. Ablammungen verlaufen meist problemlos.

Heidschnucken werden i d R einmal jährlich geschoren, meist nach der Ablammung im Frühling.